Update vom 11. September 2015

Der WarmUpDay findet nun doch statt.

Herr Weininger hatte mir gegenüber gemeldet, das er das erstmal alles offline genommen hatte, da ihm mit rechtlichen Konsequenzen gedroht wurde. Scheinbar sind die Gespräche mit dem aber gut gelaufen und es wurde eine Einigung erzielt. Auf Details wollte er nicht antworten, was ich in dem Zusammenhang aber verstehen kann.

 

Artikel vom 10. September 2015

Eigentlich hatte ich mich darauf vorbereitet heute ein schönes Spiel vorzustellen, aber meine Pläne sind mal wieder zerrissen worden. Der Essen Warm-Up Day is abgesagt worden. Gestern Abend erreichte mich die Info von Jörg Köninger, der sich entschlossen hatte dieses Jahr auch mal teilzunehmen. Auf der Offiziellen Seite http://www.warmupday.info stehen aber statt Anmeldeinfos nur das hier:

This website has been closed down involuntarily.

The WarmUp Day and Game Connector 2015 is cancelled.

The Unperfekthaus is open anyways and of course you can drop by and play games. present prototypes or promote your new games all over the place. The Unperfekthaus charges a entry fee generally (not only on events). Due to increased reservation requests on Oct 7th this is €29,00 (includes free non-alcolic drinks and all-you-can-eat buffet) which you can upgrade for beer or wine for a few euros. From Oct 8th til 11th the entry fee is €24,90. Please note there are no sales allowed within the Unperfekthaus area. But there is a used games area where you can put your games into.

Die Ganze Veranstaltung ist vier Wochen vorher einfach abgesagt worden. Wie Gru aus Ich einfach unverbesserlich, wurde heir mit einem Gefrierstrahler das ganze Ding zerschlagen. Auf der Facebook Seite https://www.facebook.com/warmupday/timeline steht dazu noch nichts. Was aber sehr wohl da steht ist ein Nachricht von Frau Metzler vom Merz-Verlag, dem Veranstalter der Spiel 15 an Herrn Weinger, dem Veranstalter des Warm Up Days:

Hallo Herr Weiniger,
schon einmal zur Info: “Wir bitten um Verständnis, wenn 2016 erstmals nur Neuheiten von Verlagen zur SPIEL ’16 gelisten werden, die nicht schon anderswo in Essen vor Donnerstag, dem eigentlichen Messestart, der Öffentlichkeit gezeigt werden. Zu diesem Schritt sehen wir uns leider gezwungen, da sich die Besucher der SPIEL von einem Besuch auch versprechen, die ersten Spieler zu sein, die die hier vorgestellten Spiele testen und auch kaufen können. Wir möchten also um Veständnis bitten, dass Spiele, die auf dem sogenannten WarmUp Day im Unperfekthaus einen Tag vor Messebeginn der Öffentlicheit vorgestellt und vor allen Dingen auch verkauft werden, auf der SPIEL in der offiziellen Neuheitenliste, nicht mehr geführt werden.”
Herzliche Grüße
Dominique Metzler

Hier ist zwar erst von der Messe nächstes Jahr die Rede, aber das ist schon ein starke Ansage. Nun könnte man sagen, das kann doch den Verlagen egal sein, ob sie aufgeführt werden. Die Messe hat doch ein Problem, wenn ihre Neuheitenzahlen kleiner ausfallen, oder?

Leider ist das zu kurz gedacht. Wenn ein Spiel nicht auf der Show als Neuheit gelistet ist, dann darf dieses auch nicht auf der Neuheitenshow gezeigt werden. Das Presseungetüm, für welches das Fernsehen kommt und wo es um Aufmerksamkeit geht. Das ist den Verlagen wichtig. Jeder der sich angeschaut hat was da zum Teil an Kosten reingesteckt werden wird sich nicht wundern, dass das für die Verlage wichtiger ist, als das ein paar Leute einen Tag vorher schon ihre Spiele spielen können.

Aber da ist für mich auch das Ding. Es sind halt nur ein paar Hundert Spieler. Und das beinhaltet schon die Verlagsmitarbeiter die da vor Ort sind. Das ganze ist eine Klasse Sache um gemütlich zusammen zu sein und etwas zu spielen. An sich tut das nicht weh. Aber vielleicht befürchtet die Messe da könnte was einreißen und eine Gegenveranstaltung entstehen. Ich weiß es nicht.

Wer auf der Gen Con ist, wird feststellen, das der größte Unterschied zur Spiel Essen ist doch, dass dort die Tore 24 Stunden lang offen sind. Die Verkaufs und Ausstellerhalle macht zu, aber das ist nur ein kleiner Teil. Spielen kann man im Rahmen der Gen Con 24 Stunden am Stück. alle vier Tage lang. Das fehlt in Deutschland entscheidend. Ja, es gibt die Möglichkeit bei verschiedenen Orten zu spielen, aber das ist über die gesamte Stadt in kleine Gruppen verteilt. Nichts was die Messe anbietet.

Die nächste Frage die bei mir aufkommt, was ist mit den Spielen die schon vor der Messe rauskommen und verfügbar sind? Kosmos, Ravensburger und andere haben die letzten Jahre Ihre Neuheiten schon im September in den Läden gehabt. Manche sogar im August weil da gerade so schön Sommerflaute ist. Pegasus hat dieses Wochenende seine Pressevorführung, Kosmos nächste Woche. Dürfen die ganzen Spiele, die zum Teil auch schon im Handel sind, nicht mehr ausgestellt werden? Das sind ziemlich deutliche Einschnitte in die Freiheit dieser Verlage. Einschnitte wo ich gespannt bin, wie sich das klären wird.

Ich habe auch den Herrn Weniger um eine Stellungnahme gebeten. Sollte ich da eine bekommen, reiche ich die natürlich hier sofort nach.

Was ich hier noch unterstreichen muss: Ich möchte mich hier möglichst neutral verhalten, bis ich alle Begründungen auf dem Tisch habe. Vielleicht gibt es noch mehr Gründe, die ich nicht kenne und die vielleicht auch nicht öffentlich bekannt sind. Warten wir mal ab.