Qwixx war für den Nürnberger Spielkarten Verlag ein Riesenerfolg. Und auch zurecht, denn sogar die Jury war von dem einfachen Würfelspiel, da es auf der Nominierungsliste zum Spiel des Jahres landete. Leider unterlag es, dem ebenfalls sehr gelungenen, Hanabi. Der Verlag versucht seitdem weiter mit dem Namen Qwixx in der Wahrnehmung zu bleiben. Zuerst verschiedene Versionen; Deluxe Ausgaben, vielen Sonderwertungsblöcken und einem Kartenspiel.
Jetzt kommt der nächste Wurf auf dem Hause Qwixx, so steht es zumindest auf der Spielschachtel; Qwinto. Aber diesmal wird sich etwas weiter vom Namen entfernt und ein frisches Autorenpaar darf jetzt entscheiden, wie wir die Würfel einzusetzen haben.

Worum geht es in Qwinto?

Qwinto ist ein Würfelspiel, bei dem es darum geht, die entsprechenden Würfelwürfe möglichst effektiv auf seinem Spielblock einzutragen. Dabei entstehen kaum Wartezeiten, denn auch hier darf man die Würfe der anderen Spieler für sich nutzen, falls es sinnvoll erscheint.
Der Spieler, der bei Spielende die meisten Punkte hat, ist der Gewinner.

qwinto würfel brettspiel boardgame

Die Spielschachtel

qwinto würfel brettspiel boardgame

Der Spielinhalt

Wie spielt sich Qwinto?

Jeder Spieler erhält einen Zettel und einen Stift. Mehr braucht man nicht, um mit dem Spiel zu beginnen.
Während eines Spielzuges muss sich der aktive Spieler entscheiden, ob er mit einem, zwei oder allen drei Würfel würfelt. Wenn er ein oder zwei Würfel nimmt, dann ist auch entscheidend, welche Farben erwählt, denn die bestimmen später in welcher Reihe er die Zahlenwert eintragen darf. Der aktive Spieler würfelt und darf, falls ihm das Würfelergebnis gefällt genau einmal alle Würfel (gleichzeitig) neu werfen.

qwinto würfel brettspiel boardgame

Die Startmaterialien

Der aktive Spieler hat sich im Beispiel für den roten Würfel entschieden und eine 2 erwürfelt. Diese Zahl muss er nun in die rote Reihe eintragen.

qwinto würfel brettspiel boardgame

Der Spieler würfelt eine rote 2

Da die Zahlenwerte immer aufsteigend eingetragen werden müssen, trägt er die Zahl in das erste Feld dieser Reihe ein. Die rote 2 dürfen alle andere Spieler ebenfalls auf ihrem Block eintragen, falls sie das wünschen. Es hat nur der aktive Spieler eine “Eintragspflicht”.
Allerdings ist es egal in welche Reihenfolge die Zahlen auf den Zettel geschrieben werden. Zuerst kam die 2 in der roten Reihe und die nächste Zahl könnte eine 14 sehr viel weiter rechts sein. Innerhalb der Reihen gibt es nur die Regel, dass die Zahlen aufsteigend sein müssen, in welcher Reihenfolge sie dort reingeschrieben werden ist egal.

qwinto würfel brettspiel boardgame

Die rote 2 wird eingetragen

Im nächsten Beispiel hat sich der Spieler für den roten und den gelben Würfel entschieden. Die erwürfelte 12 landet diesmal in der gelben Reihe.

qwinto würfel brettspiel boardgame

Die 12 wird in der gelben Reihe eingetragen

Im letzten Beispiel wurde eine 16 mit allen drei Würfel gewürfelt. Jetzt darf sich der Spieler die Reihe aussuchen und hat sich für die lilafarbene entschieden. Die anderen Spieler, die diesen Wurf ebenfalls nutzen wollen, dürfen auch eine andere Farbreihe wählen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Eine 16 als erste Zahl in der lilafarbenen Reihe

Eine wichtige Regel darf aber nicht vergessen werden, denn in jeder Spalte darf jede Zahl nur einmal vorkommen.
Das Spiel endet, wenn ein Spieler entweder zwei Reihen vollständig ausgefüllt hat oder ein Spieler vier Fehlwürfe markieren musste.

Für eine vollständige Reihe erhält der Spieler die Punkte, die der Zahlenwert im letzten Feld anzeigt. Falls es nicht gelingt die Reihe vollständig auszufüllen, dann nur die Anzahl der ausgefüllten Felder.
Eine weitere Wertung sind die 5-Eck Felder in den Spalten. Gelingt es einem Spieler die Spalte vollständig zu füllen, dann erhält der Spieler die Punkte, die in dem 5-Eck stehen.
Von der Summe der beiden Wertungen werden noch die Fehlwürfe abgezogen und der Spieler mit den meisten Punkten ist der Gewinner.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Spielblock Spieler 1

qwinto würfel brettspiel boardgame

Spielblock Spieler 2

Was denke ich über Qwinto?

Als ich hörte, dass der NSV wieder ein Spiel im Qwixx-Dunstkreis herausbrachte hatte ich keine großen Erwartungen, da mir auch das Qwixx-Kartenspiel nicht ganz so zusagte wie Qwixx. Nach dem ersten Spielen war ich schon sehr angetan und dann kam Qwinto die letzten Tage durchaus öfter auf den Tisch, denn dieses Spiel hat mich überzeugt. Es bedient sich einiger Mechanismen, z.B. dem gleichzeitigen Eintragen von Zahlenwerten, verbindet diese aber mit frischen Ideen, wie dem wählen der Würfelfarben und den entsprechenden Konsequenzen.
Ich empfinden den generellen Spielablauf auch einfacher und schneller zu erklären, allerdings ist das Eintragen der Zahlenwerte durchaus kniffliger und kopflastiger. Aber die erste Entscheidung, das Wählen der Würfel und Farbe ist schon entscheidend und dann das Eintragen an sich. Hierbei muss man stets die Reihen UND die Spalten im Auge behalten, dass man sich nicht in eine Sackgasse manövriert. Dies fordert den Spielern etwas mehr Hirnschmalz ab, dennoch bleibt das Spiel eine schnelle Würfellei. Spieler, die eine frische Qwixx-Erfahrung suchen, der wird hier fündig.
Greift unbedingt zu, falls ihr mit schnellen, kleinen Würfelspielen etwas anfangen könnt.

Qwinto
Autoren: Uwe Rapp & Bernhard Lach
Illustrator: Oliver Freudenreich
Verlag: Nürnberger-Spielkarten-Verlag
Spielerzahl: 2-6 Familienspieler
Links: NSV /  Luding / BoardGameGeek