Jedes Jahr bin ich auf der Suche, die geeignet sind für eine große Silvesterrunde. Wir verbringen meist den Jahreswechsel bei uns zuhause, es wird lecker gegessen und dann wird der Abend mit einigen Brettspielen / Partyspielen verbracht. Das Spiel der Wahl im letzten Jahr war Snake Oil und das sorgte für viele, viele Lacher. Es war halt einfach ein schöner Abend mit vielen lustigen Erfindungen der Spieler.
Das Spiel für dieses Jahr steht auch schon fest, es wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Mafia de Cuba auf den Tisch kommen. Ein Spiel von lui-même, den Machern der beliebten Werwölfe vom Düsterwald Spiele und damit hat der Verlag schon bewiesen, dass sie gute Partyspiele entwickeln können.

Worum geht es?

Ein Spieler schlüpft in die Rolle eines Mafiapatens. Er versammelt seine geliebte “Familie” um sich und stellt deren Vertrauen auf die Probe. Dafür füllt er seine Zigarrenkiste mit Diamanten und Rollenchips und lässt sie in der Runde kreisen. Wenn die Kiste wieder bei ihm ankommt, dann ist sie meist leer und es heisst die Diebe aufzudecken und herauszufinden, wer ihm loyal zur Seite steht. Aber Vorsicht, die Polizei ist euch auch stets auf den Fersen.

mafia de cube brettspiel boardgame asmodee

Die Spielschachtel

mafia de cube brettspiel boardgame asmodee

Die Aufmachung ist grandios

Die Spielinformatiolnen

Die Spielinformatiolnen

mafia de cube brettspiel boardgame asmodee

Der Spielinhalt

mafia de cube brettspiel boardgame asmodee

Die Spielmaterialien

Wie spielt sich Mafia de Cuba?

Vor Spielbeginn wird ein Pate bestimmt, es werden 15 Diamanten und verschiedene Rollen in die Zigarrenkiste gelegt. Die Rollen haben verschiedene Siegbedingungen, die Getreuen Gewinnen mit dem Paten, die Polizisten möchten entdeckt werden, damit sie den Paten dingfest machen können und der Chauffeur gewinnt nur mit seinem rechten Nachbarn.

mafia de cube brettspiel boardgame asmodee

Die Startmaterialien für 6 Spieler

Vor dem ersten Weitergeben entfernt der Pate selbst 0-5 Diamanten aus der Schachtel, diese versteckt er in seiner Hosentasche. Damit ist nicht genau ersichtlich wieviele Diamanten wirklich auf die Reise gehen.

mafia de cube brettspiel boardgame asmodee

Der Pate entfernt einige Diamanten

mafia de cube brettspiel boardgame asmodee

Eine Rolle wird entfernt

Bevor der erste Spiele seine Rolle oder Diamanten aus der Schachtel nimmt, versteckt er geheim eine Rolle in einem separaten Beutel. So ist wiederrum nicht ersichtlich wieviele Rollen sich wirklich in der Kiste verstecken. Dann geht es erst richtig los.

Sobald ein Spieler die Zigarrenkiste bekommt, haben die Spieler genau zwei Möglichkeiten: entweder nehmen sie X Diamanten ODER genau einen Rollenchip. Diese Diamanten / Rollenchips verstaut man dann in seiner Hosentasche. Natürlich darf man beim Klauen auch nicht zu gierig sein, denn meist wird man schnell geschnappt. Zusätzlich sollten sich die Spieler genau merken, was in der Schachtel ist, wenn sie die erahalten, damit sie bei der letztendlichen Befragung gute Karten haben oder dem Paten frech ins Gesicht lügen können.
So leert sich die Kiste mehr und mehr während einer Runde. Meist schaut der Pate bei Rundenende in eine leer Schachtel und versucht nun mit der Befragung der Gruppe herauszufinden, bei wem sich die Diamanten versteckt haben. Meist ergeben sich viele Widersprüche und der Pate muss idealerweise zwietracht sähen und herausfinden wer lügt. Hat er einen Verdacht, dann fordert er einen Spieler mit den Worten “Leere deine Taschen” auf, alles zu zeigen. Jetzt steigt die Spannung, denn ist der Verdächtige ein Dieb, ein getreuer oder gar Polizist. Wird ein blauer Chip gezeigt, dann endet das Spiel und der Pate hat verloren. Werden aber alle Diamanten gefunden, dann siegen der Pate mitsamt allen Getreuen.

mafia de cube brettspiel boardgame asmodee

Die Schachtel leert sich

Was denke ich über Mafia de Cuba?

Bei Mafia de Cuba stimmt vieles. Die Aufmachung ist sehr stimmungsvoll; die Zigarrenschachtel ist wunderschön gestaltet, sogar die Anleitung verströmt kubanischen Flair. Weiter abgerundet wird das ganze durch die Spielmaterialien, es sind zwar nicht viele, aber die Rollenchips erinnern sehr an die Chips aus dem Spiel Splendor und die Diamanten sehen klasse aus. Materialtechnisch erwartet euch hier ein sehr rundes Paket.
Der Spielablauf ist wirklich sehr einfach, denn Partyspiele sollten nicht mit vielen Regeln aufwarten. So können alle Mitspieler dem Spielverlauf recht schnell folgen. Vielmehr ist es hier viel wichtiger, was zwischen den Spielern geschieht und da liegt auch schon ein kleiner Kritikpunkt, denn die Spieler müssen offen für diese Art von Spielen sein. Hier ist der Pate gefragt und es hilft, wenn er diese Rolle mit Leben ausfüllt und damit Atmosphäre verströmen kann. Das Spiel braucht halt die richtige Art von Spielern, damit es zündet, aber wenn es zündet, dann ist das Mafia de Cuba mit wenig Anderen zu vergleichen. Es entwickeln sich zwischen den Spielern Diskussionnen und jeder beschuldigt den anderen der Lüge usw usw.
Leider kann es am Anfang der Runde etwas dauern, bis die Kiste um den Tisch gewandert ist und jeder seine Rolle / Diamanten herausgenommen hat. Aber in einer großen Runde macht mir das meist wenig aus, da man sich halt weiterunterhalten kann.

Sehr positiv bei Mafia de Cuba ist, dass man sich hier aktiv eine Rolle aussuchen kann. Denn in vielen anderen Spielen ist es üblich, dass jeder eine Rolle verdeckt zugeteilt wird. Aber wenn ein Spieler halt nicht so gut lügen kann, dann kann er sich hier einfach eine Getreuen-Rolle nehmen und darf immer die Wahrheit sagen, aber wird er auch in der nächsten Runde wieder die Wahrheit sagen oder wird etwa doch geblufft?
Mafia de Cuba ist ein kleines Party-/ Kommunikationsspiel, was in der richtigen Gruppe sich entwickeln muss und wenn alle Spieler richtig in das Spiel eintauchen können, dann erwartet euch hier ein Spiel, das zu einem Klassiker avancieren könnte.

Autor: Loic Lamy, Philippe des Pallières
Illustrator: Tom Vuarchex
Verlag: lui-même, 2015
Spielerzahl: 6-12 Party-/ Kommunikationsspieler
Links: VerlagLuding / BoardGameGeek