Blogstöckchen für Arne

 Im Moment fliegen die Fetzen… ääh Stöckchen in der Bloggerszene. Ich wurde auch getroffen und zwar von der Spielfreu(n)de. Bei dieser Aktion geht es darum, sich zu verbinden und einen kleinen Fragebogen auszufüllen. Der Stock lag jetzt etwas bei mir rum, natürlich nur zum Reifen, denn gut Ding will weile haben. (Ok, 5€ für das Phrasenschwein)

Frage 1: Wie bist Du zu deinem Hobby – Brettspielen – gekommen?

Als Kind standen bei mir Spiele schon immer im Schrank, aber ich glaube, dass das die meisten Kinder haben. Dann gab es mal Zeiten mit weniger Lust auf Brettspiele und dann auch wieder mehr. Zu meiner Studienzeit trafen wir uns mehr oder weniger regelmäßig zu einem Brettspielabend. Aber richtig “akut” wurde es, als ich den Blog Brettspiel Lichtbilder aus der Taufe hob und als wir die Bretterwisser gestartet haben, da nahm das ganze nochmal richtig starke Formen an. Ich kann mir heutzutage ein Leben ohne Brettspiele gar nicht mehr vorstellen.

Frage 2: Welches ist euer Lieblingsmechanismus und warum?

Innerhalb der Bretterwisser bin ich für die einfacheren Spiele zuständig und das ist auch mein Metier. Ich mag es simpel und nicht zu komplex; kleine Kartenspiele, Würfelspiele, Partyspiele. Für Vielspieler manchmal auch schon zu seicht. Aber ich steh drauf.
Aber ganz aktuell bin ich dem Deckbau wieder voll verfallen. Ich habe meine Dominion-Sammlung wieder auf den neuesten Stand gebracht und liebe es alle möglichen Kombinationen auszuprobieren. Obwohl ich kein Freund von Erweiterungen bin ;).
Aber ich spiele auch gerne mal komplexere Spiele wie Auf den Spuren von Marco Polo oder auch ein Funkenschlag kommen mal auf den Tisch, aber nicht so häufig.

Frage 3: Wie geht, wenn von vorhanden, euer Lebenspartner mit eurem Hobby um?

Kann man das Hobby Brettspiele durchziehen ohne Unterstützung durch den Lebenspartner? Ich denke, dass irgendwann alle mal in Bann gezogen werden. Also hier stehen alle hinter meinem Hobby, unterstützen mich und schreiben mittlerweile eigene Einkaufslisten für Essen.

Frage 4: Welchen Mechanismus wolltet ihr schon immer einmal spielen; habt euch aber bisher nicht dazu durchringen können – und wenn: Warum?

Für mich sind Pen & Paper immer ein Faszinosum. Ich steige da nicht durch und immer wenn darüber geredet wird, dann schwelgen alle immer in ihren Erinnerungen. Ich hatte in meiner Jugend nie eine Pen & Paper Gruppe und bin bis heute davon irgendwie fasziniert, daher würde ich das gerne mal ausprobieren, aber ich fürchte auch, dass die Einstiegshürde viel zu hoch für mich sein könnte.

Frage 5: Spielt ihr auch Videospiele-Ableger eurer Lieblingsspiele?

App und zu mal eine App. Aber für die richtigen Videospiele greife ich auf meine Playstation zurück.

Frage 6: Welche drei Regelwerke nehmt ihr mit auf eine verlassene Insel?

Was sind Regelwerke?

Frage 7: Wenn Ihr Rollenspiele spielt oder spielen wollt – welches wäre es?

Ich habe ohne ja schon erwähnt, dass Rollenspiele für mich eine Blackbox sind und ich immernoch den Einstieg in diese Welt suche, daher bin ich noch ein unbeflecktes Blatt und recht einfach zu formen.

Frage 8: Was haltet ihr von narrativen Spielen wie SpaceHulk oder Dungeon Saga?

Ich münze das einfach mal Richtung T.I.M.E Stories & Co. im Brettspielbereich um. Ich bin fasziniert von diesen und entdecke gerade diese Welt von Spielen. Wir sind schon gespannt auf jede weitere Box von T.I.M.E. Stories oder auch auf die 2. Season von Pandemic Legacy.

Frage 9: Welche Rasse/Volk spielt ihr am liebsten (egal ob TT oder RPG)?

Auch hier drehe ich die Frage einfach mal um. In Computer RPGs bin ich immer mein Mensch. Ich kann mich mit Monstern / Zwergen / Gnomen / Vulkaniern nicht identifizieren.

Frage 10: Spielt ihr Spiele, die ihren Anfang bei Kickstarter hatten (z.B.: Mars Attacks)?

Warum sollte man diese Spiele nicht spielen, aber aktiv gebackt habe ich noch kein Spiel. Ich bin der Meinung, dass ein gutes Spiel von einem Verlag nochmal überarbeitet wird und es dann auch normal in den Handel kommt.

So, dann gebe ich mal weiter zu Nico von den Brettagogen.

By | 2016-11-15T09:49:50+00:00 15. November 2016|Lichtbilder|0 Comments

Leave A Comment