BWS012 – Nürnberg 2015

Im verschneiten Göttinger Wald wird Matthais von Arne über seinen Besuch der Nürnberger Spielwarenmesse interviewed.

avatar Arne Spillner
avatar Matthias Nagy

By | 2015-05-12T20:55:08+00:00 1. Februar 2015|Bretterwisser Spezial|5 Comments

5 Comments

  1. Peat 4. Februar 2015 at 13:26 - Reply

    Moin moin,
    Matthias klingt ein wenig geschafft, aber wundert es jemanden? 🙂 Ein paar interessante neue Dinge gehört. Vor allem der Punkt mit dem amerikanischen Markt. Ich hab nämlich das Problem, das ich viele Spiele deswegen nicht wirklich gut erwische (z.B. King’s Forge, Nothing Personal, Epic Resort). Muss man wohl einfach mal in die USA fahren.

    Arne meinte er steht auf Spiele mit Nachbarinteraktion, da sollte er sich definitiv das hier mal ansehen: Between Two Cities – http://bit.ly/1CuXfvQ

    In dem Sinne schönen Tag,
    Peat

    • Sascha 36 7. Februar 2015 at 17:12 - Reply

      Hi Peat,
      schau mal bei der Spielgilde die haben Epic Resort gerade im Sortiment.

      Bestes Sascha

  2. Klemens 6. Februar 2015 at 10:37 - Reply

    “Trambahn” wollen wir eigentlich schon länger veröffentlichen, aber es ist immer irgenwie wieder gerutscht. Wobei es jetzt in die Lookout 2er Reihe ganz vortrefflich reinpasst 😉 Das Spiel selbst fühlt sich etwas nach Lost Cities an, bietet aber mehr Entscheidungsmöglichkeiten. Und wenn man gaaanz genau aufpasst, erkennt man sogar etwas 18XX. Die Karten verwenden historische Abbildungen – das Tram-Museum in München hat uns da auch ganz toll geholfen. Ist einmal etwas ganz anderes, kam in Nürnberg aber sehr gut an. Warum haben wir das eigentlich nicht angespielt?

  3. Ekki 12. Februar 2015 at 9:46 - Reply

    In der Vergangenheit hatte ich Euch schon einige Male sehe gelobt und auch gedankt. Vielleicht habe ich jetzt “einen frei” für Kritik:
    Ich fand die Episode an einigen Stellen nur sehr schwer zu ertragen. Teilweise habe ich abgeschaltet. Das tolle und sehr interessante Thema hat mich dann aber doch dazu gebracht alles anzuhören. Die Berichte von Matthias waren aus meiner Sicht sehr gut. Das “Gespräch” zwischen Arne und Matthias ging für mich gar nicht. In aller Kürze folgende Sätze als Denkanstöße für Arne (sie klingen hart, sind aber nicht böse, sondern als Reaktion von einem Hörer gemeint):
    – Gespräch hat etwas mit Rede und Gegenrede zu tun – nicht mit unterbrechen und gegenunterbrechen
    – Sätze, die ein anderer beginnt, sind nicht immer dazu da um unterbrochen zu werden – sie werden auch nicht besser, wenn sie laut polternd von einem anderen unterbrochen werden
    – Überleitungen werden gemacht – nicht angekündigt, nicht verhunzt, nicht gefeiert – einfach nur gemacht
    – Gute Kalauer sind große Kunst
    – Ein ganzer Satz ist meist besser als ein halber, der mit einem Lacher beendet wird

    Wahrscheinlich werde ich jetzt von den zukünftigen Folgen ausgeschlossen. Egal. Ich musste das irgendwie loswerden.

    • Rene Illger 12. Februar 2015 at 16:21 - Reply

      Hallo Ekki,

      ja ok einen hattest du frei, aber dabei soll es auch bleiben 😉 Und keine Angst wir schließen niemanden aus (aus dem Grund weil es technisch nicht geht 😉 ).

      Jetzt aber mal wieder dienstlich. Wir sind über jeden froh der seine Kritik offen äußert, denn nur so haben wir die Möglichkeit darauf zu reagieren. Vor allem wenn die Kritik so konstruktiv ist wie deine hier. Wir sind alles vollkommene Amateure und sind daher auf konstruktive Kritik von außen angewiesen, um uns zu verbessern. Wir nehmen also deine Kritik gerne auf und werden auf die angesprochenen Punkte achten.

      Scheut euch also nicht uns die Punkte zu nennen die Euch auffallen oder stören. (Außer Ekki der hat seinen schon verbraten 😉 )

      Gruß René

Leave A Comment