BW116 – Brettspiele & Raubkopien

avatar Rene Illger
avatar Matthias Nagy
avatar Arne Spillner

SHOWNOTES

By |2018-05-24T18:22:19+00:0025. Mai 2018|Bretterwisser|7 Comments

7 Comments

  1. GeneralGummibaer 25. Mai 2018 at 11:32 - Reply

    Ahoihoi
    Also erstmal: Schöne Folge wie immer 🙂
    Aber: ich finde ihr seid sehr naiv an die Sache rangegangen. Die frage was gefälscht wird ist einfach zu beantworten, und zwar spiele mit dem meisten Umsatz. In vielen Fällen sind das Miniaturenspiele, optimaler Weise mit hohen einzelpreisen für extra Miniaturen oä.
    Für jede halbwegs ausgestattete Klitsche ist es überhaupt kein problem eine Plastik Miniatur nachzugießen. Ich sehe das sehr häufig bei Kingdom death Monster, Warhammer uvm. Die Frage ob es den Fälschern möglich ist etwas zu fälschen ist hinfällig, denn die Antwort ist immer JA. (Wie gut steht natürlich auf einem anderen Blatt). Hoher Umsatz = interessant für Fälscher. Überraschend ist das nicht, in jedem Industriezweig wird gefälscht was das zeug hält.

    Grüße GeneralGummibaer

  2. ToM 28. Mai 2018 at 21:37 - Reply

    Hallo,

    mein IPad1 mit iOS 5.1 zeigt mir seit neustem kein “Play” oder “Download” Feld mehr an.
    Habt Ihr etwas geändert?
    Gruß, Tom

    • Arne Spillner 5. Juni 2018 at 8:02 - Reply

      Hallo Tom,
      also wir haben vor ein paar Wochen den Webplayer auf die neue Version umgestellt. Hast du mal eine Podcatcher App versucht? iOs 5.1 ist leider auch nicht mehr ganz so aktuell, das wird bestimmt nicht mehr unterstützt.

  3. Markus 5. Juni 2018 at 16:17 - Reply

    Oha. Ein iPad 1 läuft heutzutage noch.

  4. Tom 31. Juli 2018 at 21:46 - Reply

    Nein, leider ist es schwierig noch Apps für mein IPad 1 zu finden. Dabei läuft es ansonsten einwandfrei und ist eigentlich zu schade zum Entsorgen. Nur Euch kann ich jetzt auch nicht mehr hören oder habt ihr noch Ideen?

  5. Sven 29. Oktober 2018 at 8:47 - Reply

    Zu der Frage, ob “low budget”-Varianten auch offiziell von Verlagsseite möglich wären: Gab es nicht mal von Qwirkle oder Einfach Genial eine ebensolche mit Pappmarkern statt Kunststoffsteinen? Und was ist mit den Miniaturausgaben von Klassikern, die es z.B. bei Mäcces zum Kids Menü dazu gibt?

    Klar wäre die Marge für Verlag und Handel geringer. Aber eine geringe Marge für die Billo-version ist gegenüber “gar nicht gekauft, weil zu teuer” eben immer noch eine positive Marge und kann sich lohnen, wenn man zusätzliche Einheiten absetzt.

Leave A Comment