BW091 – SdJ 2017 Nominierten raten

Wie jedes Jahr geben wir der Jury zum Spiel des Jahres einige Tips, welche Spiele Sie denn nominieren sollten.

avatar Rene Illger
avatar Matthias Nagy
avatar Arne Spillner
avatar Stephan Kessler

SHOWNOTES

By | 2017-05-13T12:01:55+00:00 13. Mai 2017|Bretterwisser|20 Comments

20 Comments

  1. Rene Illger 13. Mai 2017 at 12:16 - Reply

    Nein ich trinke keinen Alkohol beim Spielen. Und wenn dann bestimmt kine Alt o_O

  2. MatzeKiel 14. Mai 2017 at 18:23 - Reply

    Wieder einmal eine klasse Folge. Schade, dass Rene ausgefallen ist, aber seine Tipps sind ja mit eingeflossen.

    Ich kann mich beim KdJ mit First Class und Räuber der Nordsee sehr gut anfreunden und hoffe sogar, dass die Räuber gewinnen. Interessieren würde mich vor allen eure Meinung zu Yamatai und Railroad Revolution, welche ich beide sehr stark finde und eigentlich auch auf dieser Liste sehe.

    Beim roten Pöppel wird es echt schwierig. Kingdomino und Frogriders mag ich gerne und sehe ich ebenfalls als mögliche Kandidaten. El Dorado klingt sehr interessant und von den Videos und Rezis her sehe ich dies auch in dieser Kategorie. Genannt habt ihr die Titel ja, aber habt ihr schon Meinungen zu Mein Traumhaus und Bärenstark? Ersteres habe ich gespielt und finde es nett gemacht, aber es ist wohl etwas zu “seicht”.

    Freue mich jedenfalls auf den 22. Mai. Dann werden die fehlenden Nominierten beschafft und getestet, um dann dem Juli entgegenzufiebern, ob die eigenen Favoriten sich durchgesetzt haben.

    Bei Kinderspielen bin ich mit meinem 10järigen Sohn raus. Der will mehr.

    • Matthias Nagy 15. Mai 2017 at 11:25 - Reply

      Wie gewünscht ein paar Kurzeinschätzungen.

      Bei Railroad Revolution bin ich befangen. Da ist doch noch zu viel Nähe zum Verlag. Gönnen würde ich es meinen Italienischen Freunden aber.
      Yamatai fand ich eher ok. Spannende Mechanismen, welche eigentlich sehr schön sind, aber es hat dasselbe Problem für mich wie Five Tribes. Die Downtime kann der Killer werden, da der eigene Zug selten im Voraus geplant werden kann.
      Mein Traumhaus finde ich nett, hier bin ich aber nicht ausreichend Zielgruppe um einzuschätzen wie es abschneidet. Von der Aufmachung hat der Verlag hier alles richtig gemacht um da einen großen Seller zu haben. Ob die Jury es auch mag, ist mir zu ungewiss.
      Bärenpark schließlich finde ich sehr gelungen und würde ich immer sofort mitspielen, aber in so einem vollen Jahrgang ist es dann doch zu voll um etwas zu nominieren, was nicht so viele neue Ideen hat.

      • MatzeKiel 15. Mai 2017 at 21:18 - Reply

        Danke für Deine Einschätzungen, Matthias. Bei Mein Traumhaus und Bärenpark teile ich Deine Einschätzungen. RR hätte es aus meiner Sicht verdient, aber da bei Pegasus dort “Experte” als Einsortierung drauf steht, rechne ich eher nicht damit.

        Lediglich bei Yamatai fand ich die Downtime bisher nicht zu ausufernd, aber das mag subjektiv sein und mich stört etwas mehr Downtime auch nicht. Es bleibt jedenfalls spannend.

  3. Kai 15. Mai 2017 at 22:33 - Reply

    Ist Magic Maze nicht zu spät erschienen?!? Wäre eigentlich mein sicherer Favorit!
    Bei El_Dorado bin ich ganz bei Matthias. Absolut GRAU!

    Bärenpark finde ich grandios und um Welten besser als Cottage Garden…mit den Auftragskarten vielleicht sogar ein Kandidat für grau.

    Grau wäre für mich auch noch Mystic Vale…ja, trotz offensichtlicher Schwächen.

    Im roten Bereich fallen mir noch ein: DejaVu, Tempel des Schreckens, Word Slam, das sehr umstrittene Century und natürlich Nmbr 9

    • Kai 15. Mai 2017 at 22:35 - Reply

      Ach ja… und Lucky Lachs als Kinderspiel des Jahres 😉

      • Kai 16. Mai 2017 at 9:04 - Reply

        Ok…ich hätte die Folge erstmal zu Ende hören sollen 😂

        Als Einzelhändler nochmal zum Thema: Exit – Spiel oder Nichtspiel.

        Hört sich vielleicht plump an, aber für den Verbraucher ist Spiel, was im Spieleregal bzw. in der Kategorie Spiel steht.
        Da werden diese Unterschiede nicht gemacht. Und die meisten Händler werden sich auch keine Gedanken dazu machen, sondern es bei den Spielen einordnen.
        In der Tat habe ich aber auch schon darüber nachgedacht die Spiele zu den Experimentierkästen zu stellen.

    • Kathrin 16. Mai 2017 at 18:43 - Reply

      Matthias, Du hast den Unterschied zwischen Tempel des Schreckens und Time Bomb erklärt. Wie verhält sich da die Version von IELLO mit dem Sherlock vs. Moriarty- Thema? Weußt Du das zufällig?

      • Matthias Nagy 16. Mai 2017 at 19:22 - Reply

        Das weiß ich leider nicht. Sorry. Ich habe zwar die französische Ausgabe gesehen und für schön befunden, habe aber keine Details zu den Änderungen. Auch nicht zu den Änderungen die vielleicht Indy Board and Cards für die US-Version mit dem Namen: Don’t Mess with Cthulhu gemacht haben könnte.

  4. Christian 16. Mai 2017 at 16:02 - Reply

    Sorry,
    aber ich konnte es nicht aus der Episode ableiten.
    Kann mir jemand sagen, welches Spiel von Stefan angesprochen wird am ende Kennerspiel Nominierungen (ca 1:31:50) gemeint war?
    ?”le poly the gri?”
    Ich habe jetzt schon vieles bei Google eingegeben, aber ich finde es einfach nicht…
    Danke und Gruß Christian

    • Matthias Nagy 16. Mai 2017 at 16:24 - Reply

      Gemeint ist Les Poilus oder auf Englisch The Grizzled.
      Rene hatte es in Folge 80 vorgestellt.

      • Christian 16. Mai 2017 at 17:42 - Reply

        Vielen Dank!
        Ich höre euch erst seit kurzem und muss offenbar noch einiges aufarbeiten!
        Macht bitte weiter so!
        Gruß Christian

        • Matthias Nagy 16. Mai 2017 at 19:12 - Reply

          kein Problem. Wir helfen gerne.

  5. Sve 16. Mai 2017 at 20:11 - Reply

    So nun durch. Ich muss ja sagen, das mit die Sdj Wahl nie wirklich interessiert hat, bis ich angefangen habe diesen Podcast zu hören. Ich habe fast keine Sdj Spiele, und die wenigen die ich habe, habe ich meist geschenk bekommen.
    Oft sind die sdj für mich nur kurzweilig interessant.
    Nunja,diesmal finde ich Kingdomino sehr gut,obwohl sehr einfach. Ähnlich wie früher carcasson. Ich fande zum beispiel leider cacao oder isle of skye weniger gut als kingdomino.

    Aber das Martthias el dorado in grau sieht, hat mich aufhorchen lassen, hätte es sonst wohl nicht so beachtet. Egal ob es jetzt grau oder rot ist, rot mit bisschen mehr anspruch oder Varianz ist auch interessant.

    Mein sdj tip ist kingdomino. In grau weiß ich nichts, habe einfach in letzter zeit nicht unbedingt aktuelle spiele gekauft. Eins noch, wir haben mit zwei nichtspieler roll for the galaxy auf den spieletage in bremen gespielt, alle konnten es auf anhieb gut spielen, daher würde es sicher in grau genau passen, ich habe nach einer partie mich nur gefragt, wie es mit langzeitmotivation aussieht.

  6. CD-Felix 17. Mai 2017 at 8:53 - Reply

    Ich fände es schön, wenn die Jury die Exit Spiele berücksichtigen würde – zumindest auf der Empfehlungsliste. Der Jahrgang ist doch von solchen Spielen geprägt und dann sollte das m.E. auch gewürdigt werden. Wobei ich die eher in der grauen Kategorie eingeordnet hätte.

  7. Sascha Klein 20. Mai 2017 at 11:15 - Reply

    Schöne Folge, auch wenn ich mich selber für Nominierungen überhaupt nicht interessiere. Sheep and thief wäre für mich noch ein klarer Kanditat für einen Titel. Der Satz von Matthias zu den Exit Spielen hat mir die Frage beantwortet was mich an Spielen dieser Art so stört. Es sind einfach keine Spiele, ich werde gespielt und das ist für mich kein Spiel bzw keine angenehme Spielerfahrung. Abgesehen davon mag ich aber auch keine Rätsel, Sherlock Holmes Criminal Cabinet war für mich dagegen vom Thema her viel interessanter und ich würde immer noch sagen das es eins der besten Rätselspiele ist. Komischerweise fühlte ich mich hier auch nie wirklich gespielt, da das Spiel einfach Ermittlungsfreiräume bietet.
    Eine Frage zuletzt : Meine Kinder der Brettspiel AG in der Schule würden gerne mal ein Exit Spiel antesten, welches von diesen Spielen würdet ihr ab dem Alter 10 empfehlen können und wisst ihr warum es bei den Exit Spielen keine Kinder Version gibt ?

    • Matthias Nagy 22. Mai 2017 at 14:05 - Reply

      Im Herbst kommt eine Kinder-Verison mit Drei ??? Thema.

  8. Markus 22. Mai 2017 at 10:32 - Reply

    @ Sascha Klein

    Ich habe die 3 Exit-Spiele (ja, für mich sind es Spiele ;-)) mit meinen beiden Kindern (13 und 10) gespielt.
    Pharao war dabei für den 10-jährigen zu knifflig, die 13-jährige hatte keine Probleme damit.

    Das Labor war sehr gut machbar, die Hütte ging auch. Wie es bei den 3 neuen aussieht, kann ich noch nichts sagen. Die kommen in der nächsten Zeit erst dran.

  9. Markus 22. Mai 2017 at 11:16 - Reply

    @Sascha Klein
    Ich habe mit meinen beiden Kindern die erste Reihe der Exit-Games gespielt.

    Für den 10-jährigen war dabei der Pharao zu schwer. Er hat dann irgendwann die Lust verloren. Meine 13-jährige hat allerdings gerne mit mir weiter geknobelt.
    Die Hütte und das Labor waren für beide Kinder sehr gut machbar.

  10. Sascha Klein 28. Mai 2017 at 10:22 - Reply

    Super danke für eure Tips, ??? Exit ist natürlich eine grossartige Verbindung, da bin ich mal gespannt.

Leave A Comment