BW023 – Spielecafés

In dieser Folge sprechen wir mit unserem Gast Hendrik Breuer über Spielecafés. Vielen Dank an Hendrik.

avatar Arne Spillner
avatar Rene Illger
avatar Matthias Nagy
avatar Hendrik Breuer


SHOWNOTES

By | 2015-05-12T21:25:27+00:00 5. September 2014|Bretterwisser|10 Comments

10 Comments

  1. Peter L. aus M. 9. September 2014 at 10:29 - Reply

    Ich muss sagen, ihr werdet von Folge zu Folge besser und seid mittlerweile der Podcast, auf den ich mich am meisten freue. Ich sage das als jemand, der eure ersten Folgen eher mau fand und sich damals fragte, ob er sich dieses Format länger antun möchte. Bin froh, dass ich dran geblieben bin. Ich hab euch auch schon an meine Mitspieler weiterempfohlen.

    Einziger Kritikpunkt, der mir jetzt einfällt, sind die gelegentlichen Skype-Aussetzer, vielleicht kriegt ihr das noch in den Griff.

    Weil öfter mal die zunehmende Länge der Episoden zur Sprache kommt: Da hab zumindest ich kein Problem mit, man muss sie ja nicht an einem Stück hören. Meinetwegen könnten die Folgen auch 2h oder länger sein. 🙂

    Unbedingt weiter so!

    • Arne Spillner 10. September 2014 at 8:59 - Reply

      Für die Soundprobleme in dieser folge muss ich mich entschuldigen. Erst hat meine Ablage immer gegen meinen Tonarm geschlagen und dadurch die dumpfen Klopfgeräusche verursacht. Aber nach einer kleinen Fehleranalyse konnten wir das Problem beheben.
      Dann wurde mein Internetanschluss umgestellt. Vielleicht gibt es da noch etwas Probleme. Ich hoffe, dass ich die bis zur nächsten Folge wieder in den Griff bekommen.

      Vielen Dank für deine Weiterempfehlungen.

  2. R 11. September 2014 at 7:25 - Reply

    Hallo!

    Ihr musstet ja unbedingt fragen… hier in den Niederlanden weiß ich von einer unsagbar nerdigen Spielehölle in den Bosch[1], in der vor allem Rollenspiele gespielt werden. In Breda[2] gibt es dahingegen einen sehr angenehmen Buchladen[3] der sich in den letzten Jahren zum Buch- und Spieleladen gemausert hat, wo man entspannt einen Kaffee trinken, ein Stück selbstgemachten Kuchen verputzen und kostenlos (einige, aber halt nicht alle) Spiele spielen kann.

    [1] Buitendijk 3 oder so, http://osm.org/go/0EvgMfSDa

    [2] http://osm.org/go/0Es8LQ5-

    [3] http://www.lattesandliterature.com/welcome/

  3. Hunter (Hunter & Cron) 16. September 2014 at 11:29 - Reply

    Hallo Bretterwisser,

    kleine Korrektur. Wir sind sehr eng mit der Spielwiese, aber dass wir alle unsere Spiele von dort bekommen stimmt so nicht ganz. Zum einen ist Cron selber ein sehr eifriger Spielekäufer und Spielesammler und zu einem haben wir seit Mitte des Jahres jetzt auch das Glück ein paar Rezensionsexemplare zu bekommen.

    Viele Grüße,

    Hunter

  4. Rochus 19. September 2014 at 17:42 - Reply

    Wird die neue Folge noch hochgeladen???

    Freue mich schon unbändig 🙂

  5. Manuel 6. November 2014 at 10:14 - Reply

    Gibt doch in Berlin auch ein weiteres Spielecafe, in Münster gibt es auch etwas und in Emmendingen (Baden) gibt es auch ein Spieleladen der auch ein Spielecafe besitzt.

  6. Matthias W. 19. Dezember 2014 at 12:30 - Reply

    Also in Darmstadt gibt es das Gastspielhaus. Eine Kneipe, in der man sich auch Spiele ausleihen kann für einen Euro pro Person pro Besuch. Also wirklich sehr preiswert.
    Gastspielhaus

  7. Matthias 29. Dezember 2014 at 15:42 - Reply

    Der Hendrik hat noch einen schönen Bericht zu der Situation in Toronto geschrieben:
    http://www.hendrikbreuer.com/wp-content/uploads/2014/12/RNZ_Brettspielcafes_Toronto_Breuer_2014.pdf

  8. ToM 2. Januar 2015 at 21:02 - Reply

    Hallo Ihr Drei,

    erstmal ein gutes neues Jahr.
    ich habe diese und die vorhergehenden Folgen nun nach Weihnachten gehört und muß Euch bitten hierzu mal diesen Artikel zu lesen:
    http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/zwiebelfisch-stop-making-sense-a-261738.html

    Würde mich sehr freuen, wenn Ihr darauf im Jahr 2015 vermehrt achten könntet.

    Thematisch sind Eure Folgen immer höchst interessant.

    Viele Grüße, Tom

    • Matthias 3. Januar 2015 at 1:15 - Reply

      Danke ToM,

      ich weiß nicht wie weit wir das hinbekommen, denn wir alle kennen diesen Grundsatz. Ich persönlich glaube aber, dass Sprache lebendig ist und sich wandelt. Genauso wie die Sprache im Mittelalter inzwischen gestelzt wirkt, genauso ändern sich bestimmte Worte, Konstruktionen und Bedeutungen oder werden es auch immer tun. Daher bin ich mir sicher, das dies zwar von einigen weiter angemeckert wird, aber in Wahrheit gilt schon lange, was die Mehrheit spricht. Der Duden hat sich zB immer als ein Forum verstanden das diese Strömungen aufschreibt. So gilt laut Duden inzwischen sogar das “dasselbe” und “das Gleiche” inzwischen das Gleiche ist. Und jedes Jahr kommen neue Wörter dazu so das der Umgang auch zunimmt.

      Wir sind dennoch bemüht darum es so nicht zu sagen, aber ob es je verschwinden wird kann ich nicht versprechen.

Leave A Comment