ADT001 – Reiner Knizia

In unserer ersten Sendung Auf dem Tisch stellen wir jeder ein Spiel von Dr Reiner Knizia vor. Inzwischen einem der Urgesteine der Spieleautoren. Die Auswahl ist dabei so unterschiedlich wie unsere Geschmäcker.

avatar Rene Illger
823
avatar Matthias Nagy
173337
avatar Arne Spillner
15818


SHOWNOTES

  • Feedback bitte an
    • Email: info@bretterwisser.de
    • Twitter: @bretterwisser
    • Facebook
    • Blog
    • iTunes
By | 2015-06-26T23:06:15+00:00 26. Juni 2015|Bretterwisser auf dem Tisch|8 Comments

8 Comments

  1. Hawwedampknepp 27. Juni 2015 at 0:48 - Reply

    Klasse Sendung…. Heckmeck werd ich mir definitiv anschauen… 10 € bei Amazon… da kann man nix falsch machen 🙂

  2. Alexander 27. Juni 2015 at 18:42 - Reply

    Ich finde es gemein; Ihr habt einfach EINFACH GENIAL weggelassen ,(

    Bei einem Autoren wie Knizia ruhig etwas drumherum und andere Spiele erwähnen hätte ich besser gefunden.

    Alex

    • Matthias Nagy 27. Juni 2015 at 18:50 - Reply

      Es ging nicht darum seine drei größten oder erfolgreichsten Spiele vorzustellen, sondern in erster Linie drei Spiele die von ihm sind. Wir werden die anderen wie Einfach Genial oder Euphrat und Tigris oder eins der vielen vielen anderen guten von ihm bestimmt bei Gelegenheit noch vorstellen. Wir hoffen ihn vielleicht auch mal in unsere Sendung zu bekommen. Da sind also noch viele Gelegenheiten.

    • Arne Spillner 28. Juni 2015 at 11:08 - Reply

      Hallo Alex,
      “Einfach Genial” hätte ich auch fast vorgestellt, aber ich wollte ein Spiel wählen, zu dem ich mehr sagen kann und zu dem ich auch einen persönlichen Bezug habe.
      Wir versuchen gerade ein paar Ideen mit dem neuen Konzept und Knizia war eine einfache Wahl, da seine Autorenspektrum sehr, sehr breit ist. Ich habe sogar ein Kinderspiel zuhause, dass ich immer mit meiner 4 jährigen Tochter spiele. Aber so hatte jeder von uns seine eigenen Erfahrungen mit dem Autor.
      Sicherlich hätte man mit dem Thema auch eine große Folge machen können und wir haben da schon so ein paar Ideen……

  3. Matze 27. Juni 2015 at 22:44 - Reply

    Hmm…
    alles drei gute Spiele. Aber wieso habt ihr gerade diese gewählt? Das ist doch die interessante Frage. Und wie sich diese Spiele in das Oeuvre des Autors einordnen lassen, wäre ebenfalls spannend.

    Grüße
    Matze

    • Arne Spillner 28. Juni 2015 at 11:11 - Reply

      Die “Auf dem Tisch” Sendung soll einen kurzen Einblick in drei Spiele geben. Die ganzen Hintergründe heben wir uns für die großen Sendungen auf. Wir wollen mit den kurzen Folgen ein Gegenpol zu den langen Folgen bieten, damit soll für jeden Geschmack was dabei sein. Damit wir nicht wieder in die Längendiskussion verfallen 😉

    • Matthias Nagy 28. Juni 2015 at 19:21 - Reply

      Vielleicht haben wir das Konzept der Sendung tatsächlich nicht gut erklärt. Es sollen wie Arne schon schreibt nur kurze Folgen sein, die nur kurz was erzählen und nicht eine volle Sendung ersetzen. Es ging heir nicht um Reiner Knizia, sondern das wir uns selber halt eine Grenze gesetzt haben, was für Spiele wir vorstellen. Mal schauen wie ihr auf Folge 2 reagiert.

  4. MeepleSchreck 30. Juni 2015 at 11:03 - Reply

    Also ich fand die Folge eigentlich ziemlich gut. 😉
    Ich finde ansich auch nicht schlecht, dahinter ein kleines Motto zu setzen, wie z.B. Spiele von einem Autor. Das habt ihr in den anderen Sendungen ja nicht. Da kann man sicher auch gut variieren.
    Ich bin immer gespannt, welches Spiel von euch vorgestellt wird und manchmal bin ich auch überrascht, dass man den einzelnen doch nicht in Schubladen stecken kann. 😉
    Ich freu mich zumindest auf die nächste Folge und bin gespannt, wie es weiter geht.

Leave A Comment