BW113 – Frage(n) der Woche(n)

avatar Rene Illger
avatar Matthias Nagy
avatar Arne Spillner

SHOWNOTES

  • Spiel der Woche
  • Hauptthema – Frage(n) der Woche(n)
  • Feedback bitte an
    • Email: info@bretterwisser.de
    • Twitter: @bretterwisser
    • Facebook
    • Blog
    • iTunes
By | 2018-04-18T08:42:59+00:00 16. April 2018|Bretterwisser|8 Comments

8 Comments

  1. Chregi 19. April 2018 at 12:11 - Reply

    Heute den ersten Teil gehört und einen Schrecken gekriegt. Ihr redet von einem Schweizer Kartenspiel. Und nennt es dann Tschass. Liebe Deutsche, geschrieben wird das Wort Jass, ausgesprochen wie iass. So wie Jäger, da sagt ihr auch nicht Tschäger.

    Und wenn wir schon am aufklären sind: Jass selber ist eigentlich nur der Oberbegriff für ganz viele Spielvarianten, die mit dem gleichen Blatt und den mehr oder weniger gleichen Grundregeln gespielt werden. Wir reden zwar vom Jassen, aber meinen dabei ganz verschiedene Spielformen. Die bekanntesten sind Schieber, Coiffeur, Bieter und Differenzler. Der wichtigste Unterschied dabei zu Skat: Bei uns in der Schweiz darf man auch mit Trumpf stechen, wenn man die Farbe bedienen könnte.

    Gruss aus der Schweiz
    Chregi

    • darkpact 19. April 2018 at 13:36 - Reply

      Ich hoffe du kannst uns unsere Unwissenheit verzeihen. Da ist auf jeden Fall noch eine Lücke bei uns, welche wir gerne mal bei einer Runde stopfen möchten.

      • Chregi 23. April 2018 at 8:33 - Reply

        Jederzeit 😉

        Ich freu mich dann im Gegenzug über Hochverrat. Und hoffe, es kommt an 13 Tage heran.

  2. SirAnn 19. April 2018 at 13:21 - Reply

    von welchem Goodie habt ihr bzgl Marco Polo gesprochen?

    • darkpact 19. April 2018 at 13:34 - Reply

      Korrekt.

  3. Christian S. 24. April 2018 at 11:27 - Reply

    Super! Nur noch eine Spielebesprechung! Das macht eure Folgen wesentlich kürzer und damit besser! Prima, weiter so!

  4. Christian S. 27. April 2018 at 9:51 - Reply

    Wenn wir schon beim Thema Aussprache sind zum Spiel “Rhino Hero”.
    Mein Neffe ist englischer Muttersprachler und er spricht es “Rheino Hiro” aus.
    Also i als ei ausgesprochen. Man sagt ja auch Ei-Phone und nicht I-Phone.
    (geschrieben sieht das natürlich etwas befremdlich aus.)

Leave A Comment